Das Jugendblasorchester Telgte

Schulorchester des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums - Telgtes musikalischer Botschafter

Das „Philharmonische Jugendblasorchester Telgte“

Die ersten fertig ausgebildeten Orchesterklassenkinder des Telgter Gymnasiums gründeten nach der Klasse 7 ein eigenes Schulorchester. Mit viel Elan und Zuversicht starteten 24 Schülerinnen und Schüler im September 2007 mit den ersten Proben. Schon bald sollten die ersten kleineren Auftritte und Konzerte folgen.

In den folgenden Jahren kamen stetig mehr Mitglieder ins Orchester. Damit der Übergang ins JBO für die Schülerinnen und Schüler der Orchesterklassen nicht zu schwer würde, wurde schon bald ein „Vororchester“ eingerichtet, in dem die Kinder, die später ins Jugendblasorchester möchten, in aller Ruhe auf das „große“ Orchester vorbereitet werden.

Inzwischen spielen im JBO 70 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 und 9 und der Oberstufe unserer Schule

Von Anfang an wurden wiederkehrende Konzerte und Fahrten im Programm des JBO fest eingebunden. Hier sind vor allem das jährliche traditionelle Weihnachtskonzert in der Telgter Clemenskirche, das Eröffnungskonzert des Telgter Frühlingsfestes und das große Open-Air-Konzert im Sommer auf dem Telgter Marktplatz.

In den vergangenen Jahren hat das JBO viele Reisen und Auftritte absolviert. So waren wir musikalisch zu Gast u.a. in Breslau, Glatz, Budapest, Bonn am Tag der Deutsche Einheit, Dresden, Wangerooge. Kirchenkonzerte spielte das Orchester u.a. in der Franziskanerkloster in Rietberg, im Xantener-Dom St. Victor, in St Magnus in Esens,

Ein besonderer Höhepunkt bildete für das Orchester die Zusammenarbeit mit Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster: die Workshops, die Orchesterakademie und das gemeinsame Konzert unter dem damaligen Chefdirigenten des Orchesters, Timor Chadik, bleiben unvergesslich.

Das Orchester engagiert sich mit seinen Konzerten und Auftritten im sozialen Bereich. Viele soziale Projekte hat das JBO schon unterstützt, in Deutschland und weltweit.

Das Repertoire des Orchesters ist vielfältig. Es umfasst die gesamte Bandbreite symphonischer Blasmusik: Konzertmärsche, Latin- und Rock-Pop-Arrangements, Bearbeitungen großer symphonischer Werke aus Klassik und Romantik, Bearbeitungen bekannter Jazz-Standards,....